Geschäftsfähigkeit - Wirtschaftsrecht



Die Geschäftsfähigkeit ist ein Unterfall der Handlungsfähigkeit, Rechtsgeschäfte durch eigenes Handeln wirksam vorzunehmen.

Die Geschäftsfähigkeit ist grundsätzlich abhängig vom Lebensalter. Sie entwickelt sich in drei Etappen:


eingetragen am: 2006-05-01
zurück zur Kategorie Wirtschaftsrecht